Geschäftsbedingungen für die Mitgliedschaft bei KAIROS Partners

§ 1 Geltung dieser AGB

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln die Grundlagen der Zusammenarbeit und die Bereitstellung der Dienste auf der Website http://www.kairospartners.de (nachfolgend Web genannt) und der KAIROS APP (nachfolgend KAIROS APP genannt) durch die KAIROS Partners on time consulting GmbH (nachfolgend KAIROS Partners genannt) und deren Nutzung durch deren Mitglieder. Die AGB gelten für jede Form der Mitgliedschaft, also für Basis-Mitglieder ebenso wie für Premium-Mitglieder. Bei der Registrierung als Mitglied bei KAIROS Partners akzeptieren Sie diese AGB. Den Vertrag über die Nutzung unserer Dienste schließen Sie als Mitglied mit der KAIROS Partners on time consulting GmbH, Sophienstrasse 15, 68165 Mannheim.

(2) Für die Beziehung zwischen KAIROS Partners und deren Mitgliedern gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für Premium-Mitglieder gelten erweiterte Bestimmungen gemäß dieser Vereinbarung KAIROS Kodex. Davon abweichende Bedingungen erkennt KAIROS Partners nicht an, es sei denn, dass sie der Geltung schriftlich zugestimmt hätte.

§ 2 Registrierung

(1) Die Anmeldung als Mitglied steht jedermann zur Verfügung, der das 18. Lebensjahr vollendet und seinen Wohnsitz in der Europäischen Union hat, sowie

•       freiberuflich oder

•       selbstständig oder

•       als Personengesellschaft oder

•       im Rahmen einer Kapitalgesellschaft

überwiegend in der Durchführung von Projekten tätig ist. Die Anmeldung als Privatperson ist nicht gestattet.

(2) KAIROS Partners bietet Basis- und Premium-Mitgliedschaftsmodelle an, die sich ggf. hinsichtlich Vertragsgestaltung, Laufzeiten und Funktionsumfang unterscheiden.

(3) Mit der Registrierung als Mitglied kann der Benutzer die Basis-Services der KAIROS APP gemäß den „Aufnahmebedingungen für die Mitgliedschaft bei KAIROS Partners“ nutzen. Eine Übersicht über die jeweils aktuell verfügbaren Basis-Services können Sie der KAIROS APP entnehmen. Insbesondere erhält ein Mitglied die Anfragen von Premium-Mitgliedern zu seinem Arbeitsgebiet und kann zusätzlich mit Mitgliedern seines Arbeitsgebietes in Kontakt treten. Mitglieder können gemäß den Bestimmungen zur Aufnahme als Mitglied bei KAIROS Partners eine Premium-Mitgliedschaft erwerben und damit zusätzliche Premium-Services in Anspruch nehmen. Eine Übersicht über die jeweils aktuell verfügbaren Premium-Services können Sie der KAIROS APP entnehmen. KAIROS Partners behält sich vor, bestehende Services bei Bedarf anzupassen oder durch zusätzliche Services zu ergänzen. Anpassungen werden KAIROS Mitgliedern jeweils mit einem Vorlauf von acht Wochen vorab angezeigt.

(4) Eine Mitgliedschaft erfolgt stets gemäß den Bestimmungen zur Aufnahme als Mitglied bei KAIROS Partners. Die Details dazu entnehmen Sie bitte der Webseite von KAIROS Partners.

(5) Bei der Registrierung sind von Ihnen ein Benutzername und ein Passwort anzulegen. Bei der Registrierung müssen Sie wahrheitsgemäße Angaben machen, insbesondere den eigenen Vor- und Nachnamen, eine eigene gültige E-Mail-Adresse und Angaben zur Rechtsform (z.B. Einzelunternehmer, Kapitalgesellschaft) korrekt angeben. Nach Freigabe und wird ein eigenes Mitgliedsprofil in der KAIROS APP angelegt, auf die das Mitglied unter www.kairospartners.de/Login Zugriff hat. An die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse wird per E-Mail ein Bestätigungslink gesendet. Durch dessen Aufruf bestätigen Sie Ihre Registrierung bei KAIROS Partners als Mitglied und schalten den Dienst und dessen Nutzung durch Sie frei.

(7) Das persönliche Profil und die Zugangsdaten zur KAIROS APP sind nicht auf Dritte übertragbar.

(8) KAIROS Partners behält sich vor, Profile von Mitgliedern zu sperren, wenn der Verdacht besteht, dass das Mitglied gegen Bestimmungen dieser Geschäfts-bedingung verstößt. Eine Kosten- oder Aufwandsentschädigung oder Rückzahlung der Mitgliedsgebühr durch KAIROS Partners an das davon betroffene Mitglied ist explizit ausgeschlossen.

§ 3 Erreichbarkeit und Haftung

(1) KAIROS Partners übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der Website oder KAIROS APP, wird sich aber darum bemühen, die Website und KAIROS APP für Mitglieder verfügbar zu halten, ohne dass Mitglieder einen Anspruch auf eine bestimmte Verfügbarkeit haben. KAIROS Partners behält sich insbesondere vor, aus technischen Gründen – z.B. wegen Wartungs- oder Reparaturarbeiten – die Betriebszeiten einzuschränken oder für einen bestimmten Zeitraum auszusetzen.

(2) KAIROS Partners haftet nicht für verschuldete Datenverluste oder -beschädigungen, die durch die Verwendung der Website und KAIROS APP oder durch den Ausfall der Website und KAIROS APP auftreten.

(3) Eine Haftung von KAIROS Partners ist ausgeschlossen, soweit KAIROS Partners kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zur Last fällt. Darüber hinaus haftet KAIROS Partners, soweit wesentliche Pflichten des Vertrags (Kardinalpflichten) fahrlässig verletzt werden. Unter wesentlichen Vertragspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, die der Vertrag nach seinem Sinn und Zweck Mitgliedern gerade zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Mitglieder regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung von KAIROS Partners beschränkt sich in diesem Falle auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden.

(4) Eine gesetzlich vorgeschriebene, verschuldensunabhängige Haftung von KAIROS Partners, etwa eine Haftung nach Produkthaftungsgesetz oder eine gesetzliche Garantiehaftung, bleibt von den vorstehenden Haftungseinschränkungen unberührt. Dies gilt auch für die Haftung von KAIROS Partners bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

(5) Soweit die Haftung von KAIROS Partners ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbeschränkungen gelten ferner für alle Anspruchsarten, auch solche aus Deliktsrecht.

§ 4 Kündigung der Mitgliedschaft

(1) Mitglieder können die Mitgliedschaft bei KAIROS Partners jederzeit ohne Einhaltung einer Frist durch Übersendung einer E-Mail, eines Briefes oder Telefaxes an Email: KUENDIGUNG@KAIROSPartners.de KAIROS Partners on time consulting GmbH ordentlich kündigen. Im Regelfall endet die Mitgliedschaft bei KAIROS Partners damit nach Ablauf der Restlaufzeit bezogen auf den ursprünglich vereinbarten Startzeitpunkt, dem letztmaligen Rechnungsdatum über die Mitgliedschaft bei KAIROS. Für den Fall, dass die Mitgliedschaft nicht gekündigt wird, verlängert sich die Mitgliedschaft auf Basis und gemäß den Bestimmungen des bisherigen KAIROS Service Levels für weitere 12 Monate automatisch. Innerhalb der ersten 14 Tage nach Verlängerung der Mitgliedschaft erhält das Mitglied eine Rechnung für den entsprechenden Mitgliedsbeitrag für die Laufzeit von weiteren 12 Monaten Mitgliedschaft bei KAIROS Partners.

(2) Eine Rückzahlung des Mitgliedsbeitrags durch KAIROS Partners an das ausscheidende Mitglied erfolgt nicht. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn das Mitglied kostenpflichtige Basis-Services oder Premium-Services in Anspruch genommen hat.

(3) Für den Fall des Austritts aus der Mitgliedschaft bei KAIROS Partners, sind zum Zeitpunkt der Kündigung laufende Projekte gemäß den Einzelvertragsregelungen des individuellen Projektvertrags ordnungsgemäß fortzuführen und zu beenden. Dies gilt auf Verlangen des Auftraggebers auch für noch nicht begonnene, aber bereits durch Einzelvereinbarung unterzeichnete Projekte.

(4) KAIROS Partners behält sich vor, das ausscheidende oder ausgeschiedene Mitglied in der KAIROS APP zu sperren oder von der KAIROS Webseite zu entfernen.

(5) Beiden Parteien haben dazu das Recht den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen.

§ 5 Pflichten der Mitglieder

(1) Mitglieder sind verpflichtet sämtliche für die Registrierung nötigen Angaben wahrheitsgemäß zu machen. Bei Änderungen der bei Vertragsschluss angegeben Registrierungsdaten und Profilinformationen hat ein Mitglied diese unverzüglich anzupassen.

(2) Die Zugangsdaten des Nutzerkontos sind persönlich und vertraulich zu behandeln, sorgfältig aufzubewahren und gegen Verlust oder Kenntnisnahme durch Dritte zu schützen. Ein Mitglied ist nicht berechtigt, anderen Personen die Zugangsdaten zur Nutzung der Website zu überlassen. Jedes Mitglied trägt die vollständige Verantwortung für Aktivitäten unter seinen Zugangsdaten. Für Schäden, die aus unbefugtem Zugang entstehen, haftet KAIROS Partners nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei Anhaltspunkten für den Missbrauch seiner Zugangsdaten hat ein Mitglied umgehend sein Passwort zu ändern und KAIROS Partners zu benachrichtigen. KAIROS Partners behält sich vor, bei einem Missbrauch den Zugang zur KAIROS APP zu sperren. Mitglieder verpflichten sich weiter KAIROS Partners auf Verlangen durch die Bereitstellung von Informationen und durch sonstige erforderliche und zumutbare Handlungen bei der Aufklärung von Fällen der unberechtigten Nutzung der Dienste des eigenen Zugangs durch Dritte unter Missbrauch der Zugangsdaten oder des Zugangs eines Mitglieds zu unterstützen.

(3) Im Fall eines konkreten Projektangebots wird ein Mitglied für mindestens 14 Tage nach einem Erstgespräch mit dem Kunden (unabhängig davon, ob das Erstgespräch persönlich oder telefonisch stattfand oder durch ein anderes Mitglied vermittelt wurde), an dem das Mitglied teilgenommen hat, seine Verfügbarkeitszusage aufrecht halten und in dieser Zeit keine anderen Projekte annehmen, es sei denn der Kunde entscheidet sich gegen eine Beauftragung von KAIROS Partners. Andernfalls haftet das Mitglied KAIROS Partners für den entstehenden Schaden.

(4) Mitglieder sind nicht verpflichtet, Angebote von KAIROS Partners über die Durchführung von Einzelprojekten anzunehmen. Mitglieder sind auch an keine Vorgaben bei der Festlegung des Inhalts des Dienstleistungsvertrags und der Vergütungshöhe gebunden. Diese sind frei verhandelbar und werden jeweils auftragsbezogen vereinbart. Mitglieder werden auf der Grundlage eines mit KAIROS Partners abzuschließenden jeweiligen Projekteinzelvertrags für die Aufraggeber der KAIROS Partners tätig. In den jeweiligen Projekteinzelverträgen sind die wechselseitigen Rechte und Pflichten für den erteilten Auftrag und die jeweilige Vergütung abschließend geregelt. Mitglieder sind jederzeit berechtigt, Einzelprojekte ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Mitgliedern sind insbesondere auch berechtigt, für weitere Auftraggeber tätig zu werden. Einer vorherigen Zustimmung von KAIROS Partners bedarf es hierfür nicht, es sei denn, dass der weitere Auftrag die ordnungsgemäße Durchführung eines mit KAIROS Partners vereinbarten Einzelprojektes gefährden würde oder ein Verstoß gegen § 7 (Auftrag für Wettbewerber) vorliegen würde.

(5) Mitglieder sichern zu, spätestens bei Vertragsunterzeichnung einer Einzelprojektvereinbarung mit KAIROS Partners, eine gültige und angemessene Haftpflichtversicherung abzuschließen und diese auf Verlagen KAIROS Partners vorzulegen.

§ 6 Durchführung von Projekten

(1) Bei der Durchführung von Einzelprojekten sind Mitglieder nicht an zeitliche oder räumliche Vorgaben von KAIROS Partners gebunden. Weder KAIROS Partners noch der Kunde besitzen gegenüber Mitgliedern ein Weisungs- oder Direktionsrecht. Mitglieder sind berechtigt und verpflichtet, den Einzelauftrag eigenverantwortlich abzuwickeln. Mitglieder sind hierbei jedoch verpflichtet, die Besonderheiten und Vorgaben des Auftrages und damit des Kunden in seine Auftragserfüllung einzubeziehen. Tätigkeitsort und Tätigkeitsumfang richten sich nach den Erfordernissen des jeweiligen Auftrages. Sofern Mitglieder an der Auftragserfüllung gehindert sein sollten, verpflichten sie sich, KAIROS Partners rechtzeitig über Anlass und voraussichtliche Dauer der Verhinderung zu unterrichten.

(2) Mitglieder sind verpflichtet, jeweils mit KAIROS Partners vereinbarte Einzelprojekt selbst durchzuführen. Abweichungen hiervon, werden in einer Anlage zum jeweiligen Projektvertrag geregelt. Wenn und soweit sich ein Mitglied darüber hinaus zur Durchführung des jeweiligen Auftrages der Mitarbeit von Erfüllungsgehilfen bedienen will, bedarf das Mitglied zwingend der vorherigen schriftlichen Zustimmung von KAIROS Partners. Mitglieder sind gehalten ihren Erfüllungsgehilfen die gleiche Verschwiegenheit aufzuerlegen, welcher sie selbst unterliegen.

(3) Zur Durchführung einer ordnungsgemäßen Rechnungsstellung von KAIROS Partners an den Kunden verpflichtet sich Mitglieder, Ort, Inhalt und Dauer der Tätigkeit ihrer Leistungen in einem schriftlichen Tätigkeitsbericht in der KAIROS APP zu dokumentieren.

(4) Nach Beendigung eines Einzelprojektes werden Mitglieder KAIROS Partners einen Abschlussbericht zur Verfügung stellen und sich um eine Kundenreferenz bemühen, die sie die sie KAIROS Partners zur Verfügung stellen und mit schriftlicher Genehmigung von KAIROS Partners selbst nutzen dürfen.

(5) Ein Mitglied muss KAIROS Partners umgehend und rechtzeitig informieren, wenn es bei der Projektabwicklung zu Problemen kommt oder Tatsachen oder Situationen entstehen, die zu einem Schaden von KAIROS Partners führen könnten.

§ 7 Kundenschutz

(1) Mitgliedern ist das Geschäftsmodell der KAIROS Partners bekannt. Es ist Mitgliedern bewusst, dass das Vertragsverhältnis zwischen Mitgliedern und KAIROS Partners auf dem Vertrauen beruht, dass Mitglieder nicht unter Umgehung von KAIROS Partners mit den Kunden von KAIROS Partners selbst oder über Dritte Aufträge akquiriert und abwickelt. Mitglieder akzeptieren daher ganz bewusst die folgenden Regelungen des Kundenschutzes und vor allem auch die in den Absätzen 5 und 6 enthaltenen Strafregelungen für den Fall, dass ein Mitglied gegen die Kundenschutzbestimmungen verstößt. Eine Akquisition „über Dritte“ liegt in diesem Sinne dann vor, wenn ein Mitglied oder seine Erfüllungsgehilfen dem Dritten Informationen über den Auftrag zukommen lassen und der Dritte sich um den Auftrag bemüht oder ihn sogar erhält.

(2) Ein Mitglied verpflichtet sich, es während der Akquisitionsphase eines Einzelprojektes zu unterlassen, mit dem betreffenden Kunden der KAIROS Partners selbst, durch seine Mitarbeiter oder durch Dritte Kontakt aufzunehmen und selbst, durch seine Erfüllungsgehilfen oder durch Dritte um einen Auftrag zu werben oder diesen anzunehmen. Gleiches gilt für 12 Monate nach Scheitern der Akquisitionsbemühungen für ein Einzelprojekt oder dem Abbruch eines Einzelprojektes, unabhängig davon, aus welchem Grund das Projekt scheitert oder abgebrochen wird. Ein Mitglied steht dafür ein, dass sich auch die Mitarbeiter des Mitglieds strikt an die Regelungen dieses § 7 Abs. 2 halten.

(3) Mitglieder verpflichten sich außerdem gegenüber KAIROS Partners, dass sowohl sie als auch ihre Erfüllungsgehilfen es während der Laufzeit eines Einzelprojektes sowie für einen Zeitraum von 12 Monaten nach Projektabschluss unterlassen, zu geschäftlichen Zwecken selbst oder durch Dritte Kontakt zu dem Kunden von KAIROS Partners aufzunehmen und / oder sich unmittelbar und ohne Zwischenschaltung von KAIROS Partners bei dem Kunden um Aufträge zu bemühen und / oder von dem Kunden selbst Aufträge anzunehmen, wenn und soweit:

a. Gegenstand solcher unmittelbaren Aufträge des Kunden sind Leistungen, die von einem vom Kunden an KAIROS Partners erteilten Hauptauftrag oder von einem entsprechenden Angebot von KAIROS Partners zur Erlangung eines solchen Hauptauftrages erfasst sind,

b. es sich um Folgeaufträge handelt, die nach Inhalt oder Ausführung an Aufträge anknüpfen, die KAIROS Partners bereits für den Kunden ausgeführt hat (wobei von einem Folgeauftrag insbesondere auszugehen ist, wenn ein Kunde binnen 12 Monaten einen weiteren Auftrag erteilt, ohne dass ein enger Sachzusammenhang bestehen muss),

c. es sich um Projekte handelt, die aus der laufenden Projektarbeit bzw. im Umfeld des laufenden Projektes heraus identifiziert werden konnten oder werden.

(4) Mitglieder verpflichten sich, bei Verstoß gegen ihre Pflichten aus den vorstehenden Absätzen 2 und 3 zur Zahlung einer Vertragsstrafe von € 20.000,- je Vertragsverstoß an KAIROS Partners. Im Falle eines Dauerverstoßes wird die Vertragsstrafe für jeden angefangenen Monat neu erwirkt. Die Vertragsstrafe ist insgesamt für die Vertragslaufzeit beschränkt auf einen Betrag von € 100.000,-. KAIROS Partners kann einen darüberhinausgehenden Schaden geltend machen. In diesem Fall wird die Vertragsstrafe auf den Schadensersatzanspruch angerechnet.

(5) Kommt zwischen einem Mitglied oder einer von ihm mehrheitlich beherrschten Gesellschaft oder den Organen oder Mitarbeitern der Vorgenannten und dem Kunden oder einem mit dem Kunden verbundenen Unternehmen ohne schriftliche Einwilligung durch KAIROS Partners innerhalb von 12 Monaten nach Beginn der Akquisition eines Einzelauftrags ein Auftrag zustande, ist KAIROS Partners berechtigt, neben der Vertragsstrafe nach Absatz 4 einen Schadensersatz in Höhe von 25 % des jeweiligen Auftragswertes vom diesem Mitglied zu verlangen.

(6) Ausgenommen von den vorstehenden Regelungen in Absätzen 1 bis 5 sind Kunden, zu welchen ein Basis- und Premium Mitglied zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Einzelauftrags mit KAIROS Partners bereits in direkt Vertragsbeziehungen steht. Weiterhin ausgenommen hiervon sind Premium-Mitglieder, die den von KAIROS Partners additiv angebotenen Service „Vermarktung unter Eigenmarke des Mitglieds“, gemäß dessen Bestimmungen, Mitglieder von KAIROS Partners im Rahmen ihrer Projekte vermarkten und einsetzen.

(7) Zur Kenntlichmachung von vom Kundenschutz gegenüber KAIROS Partners ausgenommenen Kunden erfassen Mitglieder diese Kundenansprechpartner in der KAIROS APP als „Mentor“.

(8) Die Zahlung einer Vertragsstrafe oder eines Schadensersatzes nach den vorstehenden Absätzen entbindet ein Mitglied nicht von der Pflicht, den vertragswidrigen Zustand zu beseitigen.

(9) Sollten einzelne Bestimmungen dieses § 7 unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses § 7 und der gesamten AGB nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung werden die Parteien eine rechtlich zulässige Bestimmung vereinbaren, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung so nahe wie möglich kommt.

§ 8 Wettbewerbstätigkeit (direkte Beschäftigung bei Unternehmen während des Einzelprojektes und bei Scheitern des Projektes)

(1) Mitglieder verpflichten sich, während der Dauer der Durchführung eines Einzelprojektes für einen Kunden nicht gleichzeitig für einen Wettbewerber dieses Kunden mit gleicher oder ähnlicher Aufgabenstellung tätig zu werden, sofern sie dies nicht schriftlich mit KAIROS Partners anderweitig vereinbart haben. Mitglieder stehen dafür ein, dass auch ihre Erfüllungsgehilfen nicht derartig tätig werden.

(2) Mitglieder stellen KAIROS Partners von sämtlichen Ansprüchen des Kunden wegen der Verletzung der Verpflichtung von Wettbewerbsunterlassung gemäß Absatz 1 auf erstes Anfordern frei.

§ 9 Geheimhaltungsverpflichtung, Weitergabe von Informationen an Dritte, Umgang mit personenbezogenen Daten

(1) Mitglieder verpflichten sich, während der Nutzung der Leistungen von KAIROS Partners, insbesondere während einer gemeinsamen Akquisephase sowie für einen Zeitraum von zwei Jahren nach deren Beendigung, strengstes Stillschweigen über alle betrieblichen Vorgänge innerhalb und außerhalb der KAIROS Partners zu wahren. Dies gilt insbesondere für Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse.

Vertrauliche Informationen im Sinne dieser Vereinbarung sind insbesondere Informationen über laufende oder geplante Projekte, Kundendaten, interne Geschäftsabläufe, Vertriebswege, interne Kalkulationen etc. Sie schließen auch eigene Beobachtungen, Erfahrungen und Ergebnisse des Premium-Expertes ein. Die Geheimhaltungspflicht gilt auch für alle vorgenannten vertraulichen Informationen oder sonstigen Vorgänge und sonstige geschäftsrelevante Informationen, die KAIROS Partners, Kunden von KAIROS Partners oder potentielle Kunden von KAIROS Partners betreffen.

Die Geheimhaltungsverpflichtung gilt nicht:

a. soweit dieser Vertrag das Mitglied ausdrücklich zur Offenlegung ermächtigt oder KAIROS Partners der Offenlegung ausdrücklich schriftlich zustimmt;

b. bezüglich Informationen, die im Zeitpunkt der Bekanntgabe allgemein zugänglich und bekannt sind, ausgenommen, es handelt sich um die Übermittlung von Adressdaten;

c. bezüglich Informationen, die ohne Verwendung der vertraulichen Information der anderen Partei eigenständig erarbeitet wurden;

d. soweit ein Mitglied aus gesetzlichen Gründen oder aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zur Bekanntgabe der Informationen verpflichtet ist;

e. wenn die Weitergabe der vertraulichen Informationen für KAIROS Partners ersichtlich und eindeutig ohne Nachteil ist.

Im Zweifelsfall hat ein Mitglied vor der Offenbarung von Informationen die schriftliche Zustimmung von KAIROS Partners einzuholen.

(2) Mitgliedern ist es untersagt, geschützte, personenbezogene Daten unbefugt zu einem anderen als dem zur jeweiligen rechtmäßigen Dienstleistung der KAIROS Partners gehörenden Zweck zu verarbeiten (d.h. zu speichern, zu übermitteln, zu verändern oder zu löschen), bekannt zu geben, zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Verpflichtung besteht auch nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses weiter.

(3) Mitglieder verpflichten sich, es zu unterlassen, geschäftsrelevante Informationen, die im Rahmen von Einzelaufträgen erworben wurden, selbst zu verwerten oder zu verwenden.

(4) Mitglieder sind verpflichtet ihren sonstigen Erfüllungsgehilfen die vorstehend unter Absatz 1 bis 3 genannten Verpflichtungen aufzuerlegen. § 278 BGB bleibt unberührt.

(5) Verstößt ein Mitglied gegen eine Pflicht aus den vorstehenden Absätzen 1 bis 4, so findet § 5 Absätze 4 und 7 entsprechend Anwendung.

(6) Sollten einzelne Bestimmungen dieses § 9 unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses § 9 und des Gesamtvertrages nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung werden die Parteien eine rechtlich zulässige Bestimmung vereinbaren, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung so nahe wie möglich kommt.

§ 10 Unterlagen und Herausgabeverpflichtung

(1) Geschäftliche und betriebliche Unterlagen aller Art, einschließlich persönlicher Aufzeichnungen über Angelegenheiten im Zusammenhang mit Einzelaufträgen, dürfen nur zu geschäftlichen Zwecken erstellt werden und sind sorgfältig aufzubewahren. Ein Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass Dritte nicht Einsicht nehmen können. Jede Anfertigung von Abschriften und Kopien oder Mehrstücken für andere als Zwecke dieses Vertrages ist ausgeschlossen.

(2) Bei Beendigung dieses Vertrages oder im Falle einer Freistellung von der vereinbarten Leistung hat ein Mitglied unverzüglich sämtliche Unterlagen einschließlich etwaiger Abschriften und Kopien sowie alle ihm von der KAIROS Partners zur Verfügung gestellten Gegenstände an die KAIROS Partners herauszugeben. Auf Verlangen der KAIROS Partners wird ein Mitglied ausdrücklich versichern, die genannten Gegenstände vollständig herausgegeben und insbesondere keine Abschriften oder Kopien oder Mehrstücke behalten zu haben. Die gleiche Verpflichtung gilt für Unterlagen, Daten und Gegenstände, die im Eigentum des Kunden stehen.

(3) Ein Zurückbehaltungsrecht an Unterlagen etc. steht Mitgliedern nicht zu.

§ 11 Nutzungsrechte, Einwilligung zur Datenweitergabe

(1) Sofern Mitglieder eigene Inhalte wie Text- und Bildmaterial in ein Profil einbindet, auf der Website postet (z.B. im Rahmen eines Forums oder Blogs) oder auf der Website vorhandene interaktive Angebote zum Austausch mit KAIROS Partners oder anderen Nutzern in Anspruch nimmt, räumt das Mitglied mit der der Übermittlung KAIROS Partners an diesen Inhalten das unwiderrufliche, auf die Dauer dieses Vertrages begrenzte, nicht-exklusive, weltweite, inhaltlich unbegrenzte und unentgeltliche Recht ein, diese Inhalte des Mitglieds selbst oder durch Dritte auf der Website zu veröffentlichen und beliebigen Dritten zur privaten Nutzung zugänglich zu machen und ihnen über elektronische Kommunikationsnetze (wie dem Internet und Mobilfunknetze) auf beliebige stationäre und mobile Endgeräte auf Abruf oder als Push – auch zum Download – zu übermitteln und diese Inhalte zu den vorstehenden Zwecken zu vervielfältigen und in der Form und Gestaltung (jedoch nicht inhaltlich) zu bearbeiten.

(2) Mitglieder sind berechtigt, nur Inhalte einzustellen, die von ihm stammen oder für die er sich die erforderlichen Rechte eingeholt hat. Mitglieder garantieren, dass die von ihnen eingestellten Inhalte frei von Rechten Dritter (insbesondere etwa Urheber- und Markenrechte an Text- und Bildbeiträgen sowie Persönlichkeitsrechte an abgebildeten oder in sonstiger Form dargestellten Personen) sind. Mitglieder stellen KAIROS Partners von allen Ansprüchen Dritter frei, die gegenüber KAIROS Partners oder seinen Erfüllungsgehilfen wegen der Inhalte (Kommentare, Diskussionsbeiträge, in jeder Form wie Text oder Bild, etc.) geltend gemacht werden.

(3) Mitglieder stellen alle wesentlichen Daten ein, damit KAIROS Partners diese im Rahmen der Plattform oder auf sonstige Weise an Dritte weitergibt, um Aufträge zu vermitteln. Mitglieder willigen insoweit in die Weitergabe der Daten auch an ihnen Unbekannte Dritte ein.

§ 12 Markenrechte, Urheberrechte

(1) Die Verwendung von Logos und anderweitigen Kennzeichen von KAIROS Partners ist nur bei vorheriger schriftlicher Zustimmung von KAIROS Partners gestattet. Ausdrücklich gestattet ist es Mitgliedern, das KAIROS Partners Logo und den Verweis auf die Webseite von KAIROS Partners unter Hinweis auf Ihre Mitgliedschaft bei KAIROS Partners für werbliche Zwecke zu nutzen.

(2) Alle Inhalte der Website und der KAIROS APP dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von KAIROS Partners nicht kopiert, verkauft, verliehen oder in anderer Weise vervielfältigt oder verbreitet werden.

(3) Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten außerhalb dieser Regelungen oder der gesetzlichen Ausnahmetatbestände ist nicht gestattet.

§ 13 Datenschutz

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Gerichtsstand ist Mannheim, soweit ein Mitglied Kaufmann ist oder nicht über einen Wohnsitz in Deutschland verfügt.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: 19. Juni 2017